dopl 56 am 26.10.2017

Am Donnerstag, dem 26.10.2017, findet unser dopl 56 um 18  Uhr an der Alten Spitzenfabrik (Dornaer Weg 2-4) in Grimma statt.

Vornweg einen kurzen Appell an alle Menschen, die uns helfen könnten, oder die jemanden kennen, die jemanden kennen, welche_r uns helfen könnte, bei der Umsetzung unseres Bauplans bezüglich der Veranstaltungshalle. Schaut mal in diesen Link vorbei! 🙂

IHR habt Bock? Wir auch! Fühlt euch frei vorbeizukommen und eure Idee, euer Anliegen/ Veranstaltungs- oder Projektanfrage vorzutragen oder schreibt eine Mail an uns!

Auf der Tagesordnung stehen zuerst die Informationen und Auswertungen aktuell laufender Projekte. Das sind dieses Mal: Info aus mopl, Info Stand Homepage, Info/Abstimmung Kanboard/Nextcloud, Graffitiworkshops, Garten, Aktueller Stand Gebäude Container, Planung Baumaßnahmen etc., Auswertung Stadtfest, Auswertung Thessaloniki, Auswertung waterkant united Cup, Auswertung TPAP, Auswertung Oktoberfest und DDJ FUTURE.

Der Stand zur Schlossweihnacht Döben, das CROSSOVER Camp 2018 / waterkant Festival, Infos zu dem Überfall/Schlägerei Stadtfest und die Anfrage für die Teilnahme an einem Empfang sind Anfragen, die wir klären wollen.

Danach folgen dieses mal die Diskussionen, Aufgaben und Verantwortlichkeiten. Planung weitere Baumaßnahmen (Innenausbau Plenaraum) und Geländeinstandhaltung, Lauer Sommerabend, Containercafé wie weiter ab 2018, Mitgliedschaft Dorf der Jugend über FJZ in BDP LV Sachsen, Wichtige Punkte aus DDJ an FJZ Mitgliederversammlung, Entwicklung, Plenumusleitfaden, Sport Diskussion Wie weiter? und Feedback von evtl neuen Teilnehmer_innen werden Inhalt dieser Diskussion sein.

Außerdem sind wir momentan auf der Suche nach folgenden Dingen: Mitwirkende und Interessierte für Fahrradwerkstattbetreuung, Unterstützung für Öffentlichkeitsarbeitsgruppe Flyer, Infomaterial etc., Staubsauger, Benzinrasenmäher und eine Motorsense (zum Kauf).

Zum Abschluss wieder ein paar einleitenden Worte vom Pudding:

„Etwas länger als einen Monat ist es nun schon her, dass ich eine Rundmail an euch versandt hab. In diesem Monat ist viel passiert, wir waren unterwegs, haben gefühlt jedes Wochenende Veranstaltungen absolviert und das Jahr neigt sich zunehmend dem Ende.

Wir haben mittlerweile das neue Gutachten für den Lärmschutz erhalten und hoffen, dass wir den vollständigen Antrag bald vorliegen haben um dann hoffentlich bald mit den Baumaßnahmen des Veranstaltungsraumes zu beginnen. Wir haben mittlerweile die Genehmigung für die Fahrradwerkstatt bekommen und in der nächsten Woche fällt das Containercafé wieder in seinen wohlverdienten Winterschlaf. Auf dem Gelände wird es langsam ruhiger da die Kerngruppe der aktiven Jugendlichen sich so langsam in die Studienzeit oder in die beginnende Abiturvorbereitung begibt. Was natürlich allerlei Fragen der Zukunft und vor allem der weiteren Arbeit aufwirft, denen ich mich jedoch sehr gern stelle. Mit unserem FSJler Ruven wird an dem Konzept und an der Umsetzung der Jugendarbeit gearbeitet, wir benötigen gemeinsame Lösungen für die wirtschaftlichen Bereiche wie Containercafé und wir benötigen natürlich eine Zukunftsidee für das Gesamtprojekt, wo Felix ja schon einiges an Vorarbeit geleistet hat was die Gruppendynamik betrifft. Alles sehr sehr wichtige und wie ich finde sehr spannende Punkte.“

Bis dahin 🙂

Eure Waterkant-Crew

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.