Am 30.10.2019 war es wieder einmal so weit, das Container Café am Mulderadweg schloss seine Klappen erneut für die nächsten Monate um zu überwintern.

Closing Party Flyer

Trotz der unfassbaren und doch etwas überraschenden Kälte, haben wir es uns am Lagerfeuer gemütlich gemacht. Gemeinsam, bei einer großen Auswahl an Kuchen und leckerer, wärmender Kürbissuppe, gab es Tanz und Musik, oder einfach nur nette Lagerfeuergeschichten – es war für alle etwas dabei.  Ob verkleidet oder einfach nur in zahlreiche Jacken und Decken gehüllt rundeten wir die Saison gemeinsam ab und machten anschließend unsere Schotten für dieses Jahr final dicht.

An dieser Stelle bietet sich eine gute Gelegenheit, einen Rückblick auf das Jahr 2019 zu wagen.

Alles begann am 30.03.2019 mit unserer 4. Eröffnung seit Existenz des Cafés, ein voller Erfolg und ein wirklich grandioses Zeichen für die vielen folgenden Veranstaltungen. Viele Menschen, tolle Musik mit Arik und Malo, lustiges Improtheater mit Rüh´s Rache und jede Menge Leckereien. Es folgten über das gesamte Jahr verteilt zahlreiche Veranstaltungen die von uns verpflegt wurden. Um hier nur einige ins Gedächtnis zurück zu rufen : im Frühjahr der Wellenbrecher mit jeder Menge Schrammelmusik; die Gartenfete im Sommer, genau wie das Rap ´n Chill; im Spätsommer folgte ein tolles Konzert mit Oak Hands, Farbenflucht und Fjaere; anschließend noch das blast beach und natürlich nicht zu vergessen das alljährliche Crossover Festival.  Doch nicht nur „zuhause“ haben wir Veranstaltungen versorgt, wir sind außerdem zu verschiedenen anderen Events gefahren um dort zu Supporten. So waren wir zum Beispiel mit der Konzerttour #WannWennNichtJetzt in Zwickau, beim Querdaenker Festival des AJZ Leisnig, dem RDL Fest in Roßwein oder auch beim Vereinsfest vom Roten Stern Leipzig.

Neben der ganzen Feierei ist natürlich nicht zu vergessen was an ruhigeren Wochenenden geschah. Es gab wieder sehr schöne Wochenenden mit Musik, Volleyball und einigen Limos. Uns wurden wieder einige Gedichte geschrieben (dazu an anderer Stelle einmal mehr) und Menschen aus allen möglichen Städten suchten oder fanden zufällig den Weg zu uns und wir teilten wunderbare Stunden und interessante Gespräche.

Wochenende am Café

Allerdings habt ihr sicherlich auch mitbekommen, dass in dieser Saison öfter die Klappen unten blieben als gewohnt. Doch woran liegt das?

Nun, viele unserer Jugendlichen sind jetzt bereits fleißig dabei zu studieren oder zu arbeiten und die Anderen stecken in der berüchtigten Abiturphase. Da das alles jede Menge Zeit in Anspruch nimmt, blieben vereinzelt nicht mehr genug Ressourcen um genauso regelmäßig zu öffnen wie gewohnt. Auch uns gefällt das nicht sonderlich und deshalb werden wir die kommende Winterpause umso effektiver nutzen um darüber zu grübeln wie wir das in der nächsten Saison händeln können. Wenn ihr also schon immer mal in einem Café mit idyllischer Lage und einer Vielzahl an kuriosen Ereignissen arbeiten wolltet, dann sagt uns gern Bescheid und bringt euch mit ein – ihr seid jederzeit gern gesehen.

Ihr seht also, es brodelt und grübelt an allen Ecken und Enden und alle freuen sich bereits auf das kommende Jahr.

Vielen Dank für eure zahlreichen Besuche, seid nicht traurig und habt einen tollen Winter.

Und ihr wisst, jährlich grüßt das Murmeltier – wir sehen uns in der nächsten Saison!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.